Karin Kadenbach

  • Facebook icon
  • Flickr icon

Weltnichtrauchertag

Rauchverbot in der Gastronomie weiterhin unumgänglich

„Nach wie vor stellt Rauchen das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko in Europa dar. Während unsere Nachbarn auf Rauchverbote in der Gastronomie setzen, bleibt Österreich trauriges Schlusslicht beim Gesundheitsschutz in Europa. Denn der zählt für die Kurz/Strache-Regierung rein gar nichts“, sagt Karin Kadenbach, Gesundheitssprecherin der Europa-SPÖ anlässlich des morgigen Weltnichtrauchertags. 

Komplette oder immerhin fast komplette Rauchverbote sind in Europas Lokalen nahezu überall Standard. „Alle BürgerInnen haben das Recht auf europaweite Standards beim Nichtraucherschutz. Das bedeutet vor allem auch, rauchfreie Lokale für Gäste und Beschäftigte zu garantieren. Über 590.000 Menschen haben bisher das Volksbegehren für den Schutz von NichtraucherInnen unterschrieben und erwarten sich genau das von der Politik. Die Bundesregierung lässt sie aber eiskalt abblitzen. Das werden sich die ÖsterreicherInnen nicht bieten lassen. Eine große Mehrheit stellt sich gegen die verantwortungslose schwarz-blaue Retro-Politik, die die Gesundheit der Bevölkerung leichtfertig aufs Spiel setzt. Das Volksbegehren im Oktober wird ein voller Erfolg für den Gesundheitsschutz werden. Österreich darf nicht der Aschenbecher Europas bleiben“, betont Karin Kadenbach.

30.05.2018